Spritztour nach Spili auf dem Weg nach Agia Galini

Spritztour nach Spili auf dem Weg nach Agia Galini

Spili ist ein kretisches Bergdorf mit etwa 700 Einwohnern. Es liegt etwa 30 km südlich der Stadt Rethymno. Man durchquert dieses Dorf, um an die Südküste von Kreta zu gelangen, auf dem Weg von Rethymno nach Agia Galini, Preveli, Plakias. Auch Festos und Gortys sind über diesen Weg zu erreichen. Durch die Messara- Ebene gelangt man auch nach Matala, ein ehemaliges Fischerdorf, welches durch die Hippies erst richtig berühmt wurde.

Die reizvolle Gegend um Spili lässt sich am besten mit einem Mietwagen erkunden. Das kleine Städtchen ist durch seinen Wasser- Reichtum sehr fruchtbar und bewaldet. Der beschauliche Ort hat einiges zu bieten. Viele kleine Geschäfte mit typisch kretischer Handarbeitskunst, kretische Natur- Produkte wie Thymian Honig, Raki (auch Tsikoudia genannt) und viele andere traditionelle Produkte gibt es zu bestaunen und zu kaufen.

Spili eignet sich ebenfalls für den Kurzurlaub um Kreta zu entdecken. Auch wanderfreudige kommen in der Gegend rund um Spili auf Ihre Kosten. Es gibt 2 Wanderwege E4 , welche von der europäischen Union bezeichnet sind.

Es gibt einige wenige Übernachtungsmöglichkeiten, Tavernen, Restaurants und auch das typisch kretische Kafenion fehlt natürlich nicht. Eine Postfiliale, Supermärkte für den täglichen Bedarf, sowie Banken gibt es in dem Ort. Spili besitzt ebenfalls ein Health Center (kleines Krankenhaus), welches ebenfalls für die Versorgung der Nachbargemeinden zuständig ist.

Am Westrand des Dorfes, auf dem Weg nach Rethymno befindet sich der Bischofssitz von Spili, dessen Gebäude der Sankt Peter und Paul ist. Das eigentliche Wahrzeichen von Spili jedoch ist der venezianische Brunnen, der vermutlich aus dem 16. Jahrhundert stammt. Aus den 25 wasserspeihenden Löwenköpfen strömt ganzjährig eiskaltes, erfrischendes und kristallklares Quellwasser. Das Wasser gilt als besonders sauber und wird auch von den einheimischen Bewohnern sehr geschätzt.

Ebenfalls einen Besuch wert sind die Wassermühlen von Spili und das Volkskunde- Museum, welches von der kulturellen Frauenvereinigung Spili gegründet wurde. In verschiedenen Kirchen kann man sich Fresken, zum Teil aus dem 11. Jahrhundert anschauen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin
(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-59886586-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');