20 Apr 2013

Mietwagen- Tour durch Chania

0 Kommentare

Bei eurem Urlaub auf Kreta ist ein Abstecher nach Chania ein absolutes Muss. Selbst für die Einheimischen ist Chania die schönste Stadt Kretas. Mit knapp 60.000 Einwohnern ist sie die zweitgrösste Stadt auf der Insel und der Verwaltungssitz der Gemeinde Chania.

Chania eignet sich hervorragend als Standort für die Erkundung durch den Westen Kretas und ist auch für den längeren Urlaub ein faszinierender Urlaubsort.

Kommt Ihr mit dem Flieger auf die Insel, nehmt euch euren Mietwagen direkt am Flughafen Chania und geht auf Entdeckungstour.

Die Altstadt von Chania

Europaweit gilt Chania als besonders wertvoll aufgrund seiner historischen Bauwerke. Zahlreiche venezianische und türkische Bauten seit dem 13.Jahrhundert schmücken die Altstadt. Aufgrund seiner altertümlichen Substanz wird Chania häufig mit Venedig verglichen.

Im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt durch deutsche Bombenangriffe zu einem Drittel zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte nur langsam und improvisiert, weil damals die Mittel fehlten. Seit 1965 steht die Altstadt von Chania unter Denkmalschutz.

Die Markthalle von Chania

Voller Leben und kulinarischer Genüsse ist die Markthalle in Chania. Erstmalig wurde sie 1913 eröffnet. Das Angebot ist reichhaltig und vergleichbar mit einem orientalischen Basar. Von Obst, Gemüse, Käse und frischem Fisch und Fleisch, Kräuter und Souvenirs werden neben dem auch frisch gekochte Speisen in kleinen Tavernen und Imbiss- Ständen angeboten.

Die Markthalle ist täglich von 08.00 – 14.00 Uhr geöffnet.

Der venezianische Hafen und der Leuchturm

Zum Zentrum der Altstadt gehört der westliche Hafen, der “venezianische Hafen”. Zahlreiche Cafés und Tavernen rund um den Hafen laden zum Verweilen ein. Seit dem 16. Jahrhundert war die Altstadt von einer Stadtmauer umgeben, welche im Westen und Osten noch zu sehen ist.

Als besondere Attraktion und Wahrzeichen der Stadt Chania gilt der Leuchtturm direkt in der Hafeneinfahrt, dessen Renovierung im Jahre 2006 fertiggestellt wurde. Der Leuchttum wurde 1830 von ägyptischen Truppen in Form eines Minaretts errichtet, welche in der Zeit von 1824 bis 1832 auf Kreta gegen Rebellen kämpften.

Hier kann man das aktuelle Wetter und Treiben im Hafen von Chania beobachten.

Leuchtturm von ChaniaDie Janitscharen- Moschee

Die Moschee, welche auch unter dem Namen Hassan Pascha Moschee bekannt ist, ist das älteste ottomanische Bauwerk der ganzen Insel und befindet sich ebenfalls am venezianischen Hafen. Sie wurde 1645 von den Türken erbaut. Die grosse weisse Kuppel ist am ältesten, die Strebebögen und kleinen Kuppeln stammen aus dem Jahre 1880. Die Janitscharen Moschee wird schon seit 1923 nicht mehr als solche genutzt. Sie diente unter anderem als Café, Touristeninformation und als Büro der Hafenpolizei.
Heute dient Sie als Raum für Kunst- Ausstellungen.

Das nautische Museum und die Firkas Burg in Chania

Die Firkas Burg, oder auch Fort Firkas genannt, befindet sich am nordwestlichen Ende des Hafens.Sie ist eine venezianische Festung, welche der Unterbringung von Soldaten diente. In der Besatzungszeit diente sie ebenso als Gefängnis von den Türken als auch den Deutschen. Heute finden im Innenhof der Burg Konzertveranstaltungen und andere kulturelle Aufführungen statt.Hafen in Chania

Im Eingang zur Firkas Burg ist das heutige nautische Museum untergebracht. Dort lassen sich unter anderem Modelle aus der Antike, der kretischen Schiffahrt der Minoer, als auch der griechischen Marineflotte entdecken.

Im Erdgeschoss gibt es eine verkleinerte Nachbildung des venezianischen La Canea.
Im Obergeschoss befindet sich eine Ausstellung über die Schlacht von Kreta im Jahre 1941.

Für Kinder ist besonders interessant der Raum mit der Muschelsammlung und Meerestieren.

Das archäologische Museum in der Klosterkirche San Francesco

Das archäologische Museum in Chania gilt als eines der schönsten Museen der ganzen Insel. Es befindet sich in der ehemaligen katholischen Klosterkirche des Franziskanerordens. Sie ist die grösste von 23 Kirchen. Das Museum ist in der Strasse Chalidon 21 zu finden.

Es werden unter anderem Gefäße aus dem Neolithikum bis zur Bronzeit ausgestellt, welche den Seehandel seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. bestätigen. Besonders eindrucksvoll sind Siegel und und Tontafeln mit Linearschrift A und B, sowie Tonsarkophage und Schmuck aus spätminoischer Zeit.

EinkaufstascheEinkaufen in Chania

Durch die Gassen und engen Strassen der Altstadt von Chania schlendern – Chania bietet eine Menge kleiner Geschäfte und Läden zum Stöbern. Von Souvenirs über kretische Produkte hin zu Gold- und Silberschmuck, findet man alles, was das Herz begehrt. Die Ledergasse ist ebenfalls unbedingt zu besichtigen, Handtaschen, Portemonaies, Schuhe und Sandalen werden noch heute auf traditionelle Art gefertigt.

Der Hafen von Souda

Seit 2010 gehört auch die Gemeinde Souda wieder zur Stadt Chania, somit hat Chania Ihre Bedeutung als Hafenstadt wieder zurück gewonnen.
Die Bucht von Souda ist weitaus tiefer als der Stadthafen von Chania, dadurch laufen alle Fähren mit dem Ziel Chania den Fährhafen in Souda an.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.7/5 (3 votes cast)
Mietwagen- Tour durch Chania, 2.7 out of 5 based on 3 ratings facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin
[zum Anfang]
(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-59886586-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');